Elke Brunnenmiller,
Pharm-Allergan GmbH

„Es ist wertvoll, zu erleben,
wie sich Menschen
weiterentwickeln –
was auch an Ihrer tollen
Art liegt.“

Prof. Dr. Alireza Mirshahi, FEBO, Direktor der Augenklinik Dardenne

„Kurzweilig, informativ,
praxisnah. Wertvolle
Tipps für Interviews,
Medienanfragen,
Pressemeldungen.“

Future Executives2019-01-31T14:27:44+00:00

FUTURE EXECUTIVES

Workshops und Einzeltrainings für die Führungskräfte von morgen. Über die Positionierung beim Erklimmen der Karriereleiter, Teambuilding und Feedback-Kultur.

Coaching-Beispiel: Kommunikation als Management-Skill. Corporate Communication
Dieses Finanzunternehmen hat verstanden, wie wichtig es ist, seine Mitarbeiter frühzeitig und gezielt im internen und öffentlichen Auftreten zu schulen. Nicht erst in Krisenzeiten aktiv zu werden und auf Anfragen zu reagieren. In ganztägigen Kleingruppen-Workshops trainieren wir alle Mitarbeiter der Corporate Communication in den Grundlagen persönlicher Präsenz – ob im Meetingraum, im Gespräch mit den Vorgesetzten oder auf der Rednerbühne. Fast nebenbei funktioniert dieses Training als Incentive und Teambuilding-Maßnahme, die auch noch richtig Spaß macht. Das Feedback einer Teilnehmerin bringt es auf den Punkt: „Viel besser als jeder Klettergarten! :-)“

Praxis aus erster Hand: Nachwuchsführungskräfte rechtzeitig (!) vorbereiten

  • Wer bin ich und wenn ja, wie finde ich meine „öffentliche Stimme“?

  • Positionierung: Executive Presence entwickeln, stärken und sichtbar machen

  • Step by Step by Step: Von der Sicherheit über die Kontrolle zur Anerkennung

  • Gestik, Mimik, Stimme und Haltung: Konkrete Analysen zur Körpersprache

  • Die Macht der aktiven, konkreten und verbindlichen Sprache

  • Feedbackkultur muss gelernt werden: Kleingruppen-Workshop „Teambuilding“

  • Weitere Inhalte nach Absprache jederzeit möglich und willkommen

Coaching „Future Executives“ anfragen
„Führungskräfte werden immer jünger, überzeugendes Präsentieren wird zur zentralen Managementkompetenz. Dummerweise fehlen oft Zeit und Raum, einen eigenen Stil vor Kamera und Publikum zu entwickeln. Ein riskantes Dilemma, das teuer werden kann.“